600 v. Chr. Thales von Milet - die Geschichte des Stroms - Der friesenenergie-BLOG

600 v. Chr. Thales von Milet – die Geschichte des Stroms

Thales von Milet, der erste Philosoph

Thales von Milet begrndete den Begriff der Elektrizitt.

Thales von Milet, Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Ingenieur der Antike.

Zwar waren den alten gyptern bereits 2750 v. Chr. elektrische Schocks durch Tiere wie den Zitteraal oder Rochen bekannt, die diese nutzten, um Beutetiere zu fangen – aber auseinandergesetzt haben sich die Menschen zu der Zeit damit nicht. Dies geschah erst tausende Jahre spter im alten Griechenland.

Thales von Miletwurde 624 v. Chr. in Milet (damals Griechenland, heute Trkei) geboren und zhlte zu den Vorsokratikern (so nennt man die Philosophen, die vor Sokrates lebten und damit nicht von ihm beeinflusst waren). Er war nicht nur Naturphilosoph, sondern auch Mathematiker, Astronom und Ingenieur.

Ihm werden auch heute noch zahlreiche Erkenntnisse und Lehren zugeschrieben.

Elektrostatik

Er machte 600 vor Christus eine verblffende Entdeckung: die elektrostatische Aufladung.

 

In vornehmen antiken Haushalten dient ein grerer Bernstein sogar als Kleiderbrste ai??i?? durch das Gleiten am Stoff ldt er sich auf und zieht die Staubteilchen an sich. (Museum fr Energiegeschichte(n), Hannover)

Thales rieb also seinerzeit ein Stck Bernstein an ein Tierfell. Danach blieben kleine Federn, Stcke von Stroh und andere Kleinteile daran haften.Geladene Teilchen sammelten sich also auf der Bernsteinoberflche und zogen mit ihrer Kraft andere Teilchen an. Von Milet konnte dieses Phnomen allerdings noch nicht erklren. Es war aber der Ursprung der Entdeckung der Elektrizitt.

Thales von Milet war der berzeugung, dass auch Dinge so etwas wie eine Seelehaben. Nur so war es ihm erklrlich, warum z. B. Magnetsteine Eisen bewegen konnten.

Nach diesem Phnomen bei der Reibung des Bernsteins, wurde letztlich auch die Elektrizitt benannt, denn das altgriechische Wort fr “Bernstein” ist “elektron”. Seine ursprngliche Bedeutung warai??zhell, glnzend, strahlendai???.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.