Förderprogramm: energieeffizient Sanieren

energieeffizient Sanieren macht energetische Sanierungen lukrativ, Zuschüsse von 15 Prozent möglich

Die KfW-Förderbank erweiterte zum 01. Januar 2016 ihr Programm um sog. Kombinationslösungen.
Das Förderprogramm dient der Finanzierung von Energiesparmaßnahmen bei bestehenden Wohngebäuden.Wer z.B. eine Heizung austauschen oder eine Lüftungsanlage einbauen möchte, kann u.a. einen Investitionszuschuss von 15 Prozent der förderfähigen Kosten erhalten. Voraussetzung ist die Kombination mit einer Gebäudesanierung (z.B. Erneuerung der Fenster und Türen, Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen und Geschossdecken).

Damit wird die energetische Gebäudesanierung für friesenenergie-Kunden noch attraktiver. Unsere Partner gewähren vorab noch einen Rabatt von 5 Prozent und wenn unsere Kunden es wünschen, helfen wir auch bei der Finanzierung der Restsumme.
Natürlich beantragen wir für das energieeffizient Sanieren Ihres Wohnraums auch die Förderung der KfW-Mittel für Sie  – mehr geht nicht.
Rufen Sie uns an.

© KfW-Bankengruppe

… und hier noch ein paar wichtige Informationen:

Neues Energieeffizienzlabel für ältere Heizungen
Seit dem 01. Januar 2016 müssen Heizungsanlagen, die älter als 15 Jahre sind, ein “Energielabel” tragen. Die Kennzeichnung informiert über den individuellen Effizienzstatus des Heizkessels. Zum Anbringen des Etiketts berechtigt sind Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger und bestimmte Energieberater. Sie sollen Verbraucher auf weiterführende Energieberatungen oder auch Förderangebote hinweisen.

energieeffizient Sanieren

So sieht ein Energieeffizienzlabel aus. (Quelle: heizungsfinder.de)

Energiestandards bei Neubauten
Ebenfalls seit dem 01. Januar 2016 gelten für neue Gebäude höhere energetische Anforderungen: Wohn- und Nichtwohngebäude müssen künftig einen Jahres-Primärenergiebedarf nachweisen, der ein Viertel niedriger liegt als bisher. Darüber hinaus muss der Wärmeschutz der Gebäudehülle um 20 Prozent verbessert werden. Grundlage ist die seit dem 01. Mai 2014 geltende Energieensparverordnung (ENEV).

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Patrik sagt:

    Wäre gut wenn es mehr Kombinationen in Zukunft gibt mit Solaranlagen.

    • Manfred Meinen Manfred Meinen sagt:

      Da sind wir ganz Ihrer Meinung. Wir sind gemeinsam mit unseren Partnern bestrebt individuelle Lösungen für unsere Kunden zu erarbeiten.